Anexia-Tigers: Semifinale in Wiener Neustadt!

In Klagenfurt hatten die Wombats die Nase vorne

An diesem Sonntag (14:30, Neuklosterwiese) spielen die Anexia-Tigers im Semifinale gegen die Wombats Wr. Neustadt um den Einzug in das ARC-Finale in Wien.

Play Offs im österreichischen Rugby! Erstmals mit Kärntner Beteiligung- als Dritter des Grunddurchgangs spielen die Klagenfurter gegen die zweitplatzierten Wombats um ein Finalticket im altehrwürdigen Dornbacher Sportclub-Stadion am 17. Juni.

Die Semifinal-Vorbereitungen begannen unmittelbar nach dem letzten Spiel in Zagreb, leider meinte es die Wettergötter nicht gut mit uns, zahlreiche Wolkenbrüche während der Trainings brachten unsere Vorbereitungen etwas aus dem Konzept. Zusätzlich handelte sich Stamm-Hooker & Player of the year 2016, Stefan Grillenberger, eine unglückliche Fingerverletzung im Abschlusstraining ein. Ein schmerzlicher Ausfall, den die Tigers neben anderen zu kompensieren haben.

Darin haben sie aber bereits Erfahrung und großartige Spiele mit der vermeintlich nicht besten Aufstellung eingefahren. Druck gibt es aber keinen. Die Favoritenrolle liegt eindeutig bei den Gastgebern aus Niederösterreich.  Deren Block von Nationalteamspielern hat viel Niveau in deren Training gebracht, andere Spieler hochgezogen. Zudem haben die Wombats großteils ihren Generationswechsel vollzogen.       

Chancenlos sind die Kärntner aber nicht. Die Wombats haben auch ihre kleinen Schwächen, die es auszunützen gilt. Es gab schon einen Sieg auf der Neuklosterwiese, wenngleich in einem Freundschaftsspiel. Das ist allerdings bereits drei Jahre her und im direkten Vergleich in der Meisterschaft sind die Wombats klar vorne. Die letzte Heimniederlage ist noch in schmerzlicher Erinnerung, allerdings haben die Tigers seither einen klaren Formanstieg vorweisen können.

Das Trainerduo Gilbert Blechschmid & Harry Hofer gibt der Truppe keinen Druck:  „Wir haben unser Saisonziel mit Rang drei nach dem Grunddurchgang erreicht. Alles was wir jetzt drauflegen, ist willkommene Zugabe.“

   

100er Club  

Wir bedanken uns recht herzlich bei folgenden Privaten Sponsoren:

Raphael Hermann Hans Kusser

Mateo Louie Stanic , Kappel/Drau

Annika Robin, Arnoldstein

Sandra Hinteregger, Feistritz a. d. Gail

Thorben Rahlves, Wien

Florian Windbichler Soho 2.0 Villach

Dr. Harald Baumer

Lenze Gü

Aaron Pucher, Villach

Dr Ingrid Langosco, Klagenfurt

Christian Jochum, Klagenfurt

Horst Ransburg, Klagenfurt

Anton Franner, Klagenfurt

Harald Hofer, Krumpendorf

Mathias Steindl, Katronik Group

Jürgen Knopper, Carinthia

 

Der 100 Euro-Club der Anexia-Tigers ist ein exklusiver Gönnerkreis mit dem Ziel langfristige Anschaffungen zu ermöglichen. Die Mitgliedschaft kostet 100 Euro pro Jahr und beinhaltet die namentliche Nennung auf einem Ehrenplatz on- wie offline. Darüber hinaus sind die Mitglieder unsere Gäste bei den Vereinsfeiern und erhalten zu allen Veranstaltungen den freien Zugang. Mehr erfahren sie Hier: Anmeldeformular